Gijsbert van der Zeeuw (gest. 1981) war zu Lebzeiten wegen seiner besonderen psychischen Fähigkeiten weit über die Grenzen seiner niederländischen Heimat hinaus bekannt. Dank seiner uneigennützigen und liebevollen Art galt er als integre und verantwortungsvolle Persönlichkeit auch in Kreisen, die der Hellsichtigkeit und der Medialität  kritisch gegenüberstehen. Er selbst nannte seine Methode "Psychometrik", womit diese als Tätigkeit im Rahmen der Psychologie gekennzeichnet werden sollte. Unter anderem erlangte Gijsbert van der Zeeuw umfangreiche Kenntnisse über das Dasein jenseits der stofflichen Welt und die Sphäre des unsterblichen Bewusstseins. Die Schilderung seiner Einsichten – die sich heute als aktueller denn je erweisen – finden in seinem Grundlagenwerk Hellsichtig in Raum und Zeit ihren zeitlos gültigen Ausdruck.